Teaser

Inneres Familiensystem

Das Modell der systemischen Therapie mit der Inneren Familie

 
„Zwei Seelen wohnen - ach! - in meiner Brust.
Die eine will sich von der anderen trennen.“ (Goethe, Faust I)

„Faust beklagte, dass er zwei Seelen in seiner Brust habe.
Ich habe eine ganze sich zankende Menge.
Da geht es zu wie in einer Republik.“     (Bismarck)

12.jpg

Was Goethes Faust und Bismarck beklagen, hat Dr. Richard C. Schwartz Anfang der 80er Jahre als Chance für persönliche Entwicklung und Heilung erkannt. Er ist einer der bekanntesten Familientherapeuten der USA. Indem er die systemische Sichtweise aus der Familientherapie auf die Innenwelt übertrug und die Multiplizität unserer inneren Anteile als etwas Naturgegebenes respektierte, statt sie als Störung zu sehen, entwickelte er eine neue Methode. Die Substance Abuse and Mental Health Services Administration im U.S. Department of Health and Human Services hat IFS 2015 als evidenz-basiertes Verfahren anerkannt und seine Wirksamkeit in 5 Bereichen festgestellt: Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, von Angst, Depression, körperlicher Gesundheit und persönlicher Resilienz.
 
Wie und was mache ich?

In persönlichen Gesprächen höre ich Ihnen zu und das Hauptziel der therapeutischen Arbeit liegt darin, dass Vertrauen in Ihre Selbstführung wieder zu erwecken und zu stärken. Im Modell der systemischn Therapie mit der Inneren Familie wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch über verschiedene Persönlichkeitsanteile und die Teile einer Person in ähnlicher Weise interagieren, wie Familienmitglieder es tun. Das Modell und ich bieten Ihnen damit einen feinfühligen Weg sich selbst und Ihre Selbstheilungskräfte zu erkennen. Damit schaffen wir ein besseres Verständnis für Verstrickungen und Krisen und eröffnen den Weg für konstruktive und friedvolle Lösungen.